Wohnen in der Wassermelone: Apartment in Tokio mit fruchtig-frischen HI-MACS®-Farben renoviert

Wenn man von einer Wohnung behaupten könnte, dass sie vor „Fruchtaromen“ strotzt, dann wäre es wohl dieses Apartment im Tokioter Stadtteil Nagatacho. Der britische Architekt Adam Nathaniel Furman baute dieses für ein experimentierfreudiges Bauherrenpaar um. In den Küchen- und Badezimmerbereichen wurden ausschließlich transluzente Farben des Mineralwerkstoffs HI-MACS® verwendet.

Die 160 Quadratmeter große Wohnung mit drei Schlaf- und zwei Badezimmern im Herzen Tokios ist Farbvergnügen pur – ein kleines, aber intensiv gestaltetes Manifest einer Architektur, die in einem Fest der Sinne im Rahmen des alltäglichen häuslichen Lebens schwelgt. Eine Farbpalette von Pastelltönen, eine Mischung aus natürlichen und Hightech-Materialien wie Fichte und HI-MACS® sowie eine offene und ineinander übergehende Raumaufteilung sorgen für eine sinnliche Wohnwelt.

Die Besitzer, ein pensioniertes japanisch-ausländisches Rentnerpaar, das regelmäßig Gäste aus dem Ausland empfängt, erwarben die Wohnung in den 1980er Jahren, kurz nachdem das Gebäude fertiggestellt worden war. Vor kurzem beauftragte das Paar den Designer Adam Nathaniel Furman mit dem Renovierungsprojekt.
Der bisherige Grundriss der Wohnung war dunkel und in sich geschlossen. Es gab nur kleine Räume, die von einem langen Flur abgingen, und niedrige Deckenhöhen. Furman organisierte die Fläche neu, um einen Eingangsdiele und einen kurzen Flur zu schaffen, der an zwei Einzelschlafzimmern vorbeiführt. Danach öffnet sich die Wohnung zu einer großzügigen, offenen Wohnküche mit einer großen Kochinsel und Frühstückstheke. Das Hauptschlafzimmer mit eigenem Bad geht vom Essbereich ab und schafft Flexibilität für den Fall, dass die Eigentümer einen Teil der Wohnung vermieten wollen. Die Verwendung von Farbe zur Definition von Räumen ist allgegenwärtig, und der Materialmix schafft einen fröhlichen, aber funktionalen Wohnbereich.

Die Decken wurden angehoben, wodurch die Raumhöhe an den meisten Stellen deutlich vergrößert und gleichzeitig eine komplexe Dachlandschaft geschaffen wurde, über der die verschiedenen Balken mit cremeweißer Strukturtapete versehen sind. Da sich das Auge auf die Farben darunter konzentriert, wirken die Niveauunterschiede an der Decke nicht irritierend.

Die Farbpalette mit behaglichen, hellen und fröhlichen Tönen, die in der gesamten Wohnung verwendet wurde, sorgt in Kombination mit den vergrößerten offenen Räumen und den durchscheinenden Jalousien für einen lichtdurchfluteten Innenraum.

Der gekonnte Einsatz von Farbe

Ursprünglich bezeichneten die Eigentümer das Apartment als die ‚Bubblegum‘-Wohnung, später wurde daraus dieWassermelonen‘-Wohnung. Man erkennt den Hauch von Grün, die Streifen, die warmen Farbnuancen, die zu fleischigen, saftigen Rosatönen werden“, sagt der Designer.
Viele der Gespräche zwischen Bauherren und Architekt entwickelten sich zu Unterhaltungen über Sinne, Geschmack und Essen. Furman und das Ehepaar verbrachten Tage damit, Materialien einzukaufen. „Ich weiß nicht, wie ich Kunden noch aktiver an der Freude am Design beteiligen könnte“, schwärmt er.

Die Auswahl der Farben und Materialien für die Bereiche Küche und Bad war einer dieser Momente: Die Eigentümer wählten halbtransparente pastellige Rosa- und Blautöne aus der HI-MACS® Lucent-Kollektion für sämtliche Arbeitsflächen. „Wenn man dieses Material Menschen vorlegt, die Farbe zu schätzen wissen, müssen sie sich einfach in dieses verlieben“, erklärt Furman.

„Ich wollte schon seit einiger Zeit mit HI-MACS® arbeiten, da ich die schöne, klare und gleichzeitig kraftvolle Qualität der Farben bewundere. Zum ersten Mal stieß ich auf das Material, als ich meine Arbeiten im London Design Museum im Rahmen des Programms ‚Designers in Residence‘ präsentierte. Die Sockel, auf denen meine Arbeiten ausgestellt wurden, waren aus HI-MACS®. Seitdem war ich bestrebt, diesen Werkstoff zu verwenden.Ich entschied mich für die Farben aus der HI-MACS® Lucent-Kollektion, da sie perfekt zu der sanften, pastelligen Farbgebung passen, die ich für die Wohnung entwickelt hatte. Gleichzeitig vermitteln sie ein Gefühl der Stabilität und Masse, das mit den anderen verwendeten Oberflächen nicht möglich war. Deshalb benutzte ich blaue und pinke Farbtöne, um großformatige skulpturale Akzente in der Wohnung zu setzen, die meiner Meinung nach wie eine supermoderne und deutlich feinere und sanftere Version von Marmorelementen wirken.“

Die Lucent-Farben von HI-MACS® sind entscheidend für die Gestaltung von zeitgenössischen Architekturelementen – die Farbtöne ermöglichen mit ihrer außergewöhnlichen Transluzenz spektakuläre Designs.

Das Projekt feiert die Materialien für ihre Sinnlichkeit und kraftvolle Wirkung auf die Vorstellungskraft.

Ihre Verwendung ist ein Experiment, bei dem Farbe, Textur, Material und Form in einem Raum beherrscht werden, der die alltäglichen Rituale und gemeinsamen Aktivitäten des Bauherrn in einen Ort des ästhetischen Genusses verwandelt. Dieses Projekt ist Teil von Furmans laufenden Experimenten zur Verwendung von Farbe in der Architektur und zu ungewöhnlicher Ästhetik im zeitgenössischen Design.

Klicken Sie hier, um die News in der gesamten Länge zu lesen Klicken Sie hier, um die News auszublenden
Klicken Sie hier, um die News in der gesamten Länge zu lesen Klicken Sie hier, um die News auszublenden

Verfügbaren Medien

Neueste Artikel

 
Weiterlesen Weiterlesen
11/11/2019
HI-MACS® bereichert das Interior Design einer Arztpraxis
 
Weiterlesen Weiterlesen
22/10/2019
Wohnen in der Wassermelone: Apartment in Tokio mit fruchtig-frischen HI-MACS®-Farben renoviert
 
Weiterlesen Weiterlesen
01/10/2019
Neue Marmo- und Concrete-Farben