Lange Zeit leer stehendes Gebäude verwandelt sich in luxuriöses Zuhause  

Für die Renovierung von Bad und Küche eines Hauses im Herzen Amsterdams wurde HI-MACS® eingesetzt – der Mineralwerkstoff sorgt für ein Gleichgewicht zwischen den spielerischen Konturen und den luxuriösen Materialien, die bei der Neugestaltung des prachtvollen Wohnhauses im Vordergrund stehen.

Architekt Sander van Eyck, Leiter des Design Studios Cocoon Living, sah sich beim Umbau des alten Gebäudes mit zwei Herausforderungen konfrontiert: Zum einen sollten die Erlebnisse und Andenken einer sehr reisefreudigen Familie den gebührenden Stellenwert bekommen, zum anderen sollte das Design durch ein kosmopolitisches Flair beeindrucken. Die im Bad und in der Küche unter Verwendung von HI-MACS® eingebauten Elemente verleihen den Räumen die Eleganz und die Ausgeglichenheit, die bei der Renovierung angestrebt wurden.

In den vergangenen Jahren sind viele der an den Grachten stehenden alten Gebäude renoviert und in elegante Wohnungen umgestaltet worden. So auch bei diesem Projekt. Die Aufgabe: Sanierung eines großen, dreistöckigen, seit einigen Jahren leer stehenden Gebäudes in ein Heim für eine reisebegeisterte Familie.

Sander van Eyck erklärt: „Die Familie hat mich mit der gesamten Gestaltung beauftragt – von der Planung über die Möblierung und Beleuchtung bis hin zum maßgeschneiderten Design von Küche und Bad, in denen HI-MACS® eine Schlüsselrolle spielt.“

Die außergewöhnliche Umgebung, geprägt durch den Kultstatus der Amsterdamer Grachten, findet ihren Gegenpart im Inneren des Hauses mit seinen offenen und – dank großer Fenster und der konsequenten Verwendung der Farbe Weiß – lichtdurchfluteten Räumen. Die einheitliche Farbgebung wird lediglich durch den dunklen Holzboden und einige Farbakzente im Mobiliar unterbrochen. Eine gewisse exotische und menschliche Note wird durch dekorative Elemente erzielt, über welche die Reiseleidenschaft der Familie zum Ausdruck kommt. So finden sich in diesem Haus Kronleuchter im barocken Stil, die an Versailles erinnern, und Muscheln im Bad, die einen Tag am Strand suggerieren. Oder einen Spiegel, dessen „Speichen“ die Sonnenstrahlen nachbilden und die Wärme in der afrikanischen Savanne heraufbeschwören. Das unbestrittene Highlight im Wohnzimmer aber ist die lebensechte Nachbildung eines in Südamerika heimischen Roten Ibis, mit leuchtendem, orange-rotem Gefieder.

In einem Wohnzimmer rund um die Welt

Das großzügig dimensionierte helle Wohnzimmer strahlt mit seinen weißen Wänden, nur unterbrochen durch Regale und ausgefallene dekorative Objekte, eine eigene Eleganz aus. Passend zur Funktion als zentraler Familientreffpunkt dominiert ein runder Tisch diesen Raum, der zum Verweilen in einem der Designerstühle einlädt.

Der Star in der Küche: eine elegante weiße Arbeitsfläche

Das Hauptelement der Küche ist die Arbeitsplatte mit zurückhaltender Silhouette, die aus dem natürlichen Acrylstein HI-MACS® in der Ausführung „Alpine White“ gefertigt wurde. Die porenfreie, vollkommen glatte und fugenlose Oberfläche des Materials garantiert eine leichte Reinigung und perfekte Hygiene. Dank seiner Robustheit und der hohen Wärmebeständigkeit war es sogar möglich, das Kochfeld direkt in die Konstruktion einzubauen.

Auch die Schränke weisen die charakteristische glatte HI-MACS®-Oberfläche auf. Sichtbar sind nur die hauchdünnen Fugen, die auf Schubladen und Schranktüren hinweisen. Sie bestehen ebenfalls aus dem Solid-Surface-Material. Um ein wenig Farbe ins Spiel zu bringen, hat Sander van Eyck für einen unerwarteten Kontrast gesorgt: Die Armaturen sind passend zur Abzugshaube in Messing ausgeführt. Bei diesem auffälligen Stück hat sich der Innenarchitekt für handbearbeitetes massives Messing entschieden. Der Abzug wurde an einer Wand aus Carrara-Marmor befestigt und verleiht der Küche einen zusätzlichen Hauch von Luxus.

HI-MACS® trägt wesentlich zum Raumempfinden und zur Helligkeit im Bad bei

Mit dem natürlichen Acrylstein ist es möglich, Oberflächen ohne sichtbare Fugen zu schaffen. Diese Eigenschaft war für Sander van Eyck ausschlaggebend, als es darum ging, auf nur 9,5 Quadratmetern ein geräumiges, voll ausgestattetes Bad zu kreieren. Mit HI-MACS® „Alpine White“ gelang es, zwei identische Waschbecken in gerader Linienführung und mit einer versteckten Schublade zu realisieren, die unsichtbar bleibt, bis sie geöffnet wird.

Die Waschbecken sind gegenüberliegend angeordnet und lassen in der Mitte genügend Platz für eine Badewanne und ein großes Fenster. Zudem sorgen die von den Waschbecken bis zur Decke reichenden Spiegel für eine optische Vergrößerung des Raums.

Die symmetrische Gestaltung, das natürliche Licht und die Ausführung in Weiß tragen zu der ruhigen Atmosphäre bei, die sich die Familie gewünscht hatte. Einen Hauch von Luxus steuert der Kronleuchter mit seinen goldenen Farbtönen bei. Er sorgt für einen Kontrast zum in Weiß gehaltenen Raum. Gezielte Akzente in Schwarz sorgen für eine individuelle persönliche Note.

Den Architekten ist es gelungen, ein Design mit geraden Linien und einer frischen Eleganz zu schaffen, das durch eine Kombination aus minimalistischer Möblierung und exotischem Dekor geprägt ist.

Klicken Sie hier, um die News in der gesamten Länge zu lesen Klicken Sie hier, um die News auszublenden
Klicken Sie hier, um die News in der gesamten Länge zu lesen Klicken Sie hier, um die News auszublenden

Verfügbaren Medien

Neueste Artikel

 
Weiterlesen Weiterlesen
15/11/2017
HI-MACS Structura® erhält den Archiproducts Design Award 2017
 
Weiterlesen Weiterlesen
08/11/2017
Primitive Kitchen: Mit HI-MACS® zurück zu den Wurzeln
 
Weiterlesen Weiterlesen
16/10/2017
Lange Zeit leer stehendes Gebäude verwandelt sich in luxuriöses Zuhause